Inhalt

Unser Angebot

  • Stammgruppen
  • Teilöffnung der Gruppen mit gruppenübergreifenden Angeboten
  • Freispiel, angeleitete Spiele und verschiedene Beschäftigungsangebote
  • Förderung von Motorik, Sprach-, Sozial- und Spielverhalten, Selbstständigkeit und Körperpflege
  • Gemeinsames Frühstück, Mittagessen und Brotzeit
  • Mittagsruhe
  • Individuelle Hygiene- und Sauberkeitserziehung für und mit Kindern
  • Beobachtung und Dokumentation nach Prof. Dr. E.K. Beller
  • Projekträume zur musikalischen Frühförderung, Psychomotorik, Sinnes-, Natur- und Umwelterfahrungen
  • Regelmäßige Ausflüge und Spaziergänge
  • Individuelle Eingewöhnung für Kind und Familie

Eingewöhnung

Ob sich ein Kind in den Kinderkrippenalltag integrieren und den kommenden Lebensabschnitt genießen kann, hängt häufig von der Eingewöhnung ab.
 

Auch für die Eltern ist das „Loslassen“ ein sehr großer und bedeutender Schritt. In der Kinderkrippe Himmelschlüsselstraße nehmen wir uns viel Zeit und gestalten die besondere Zeit des Ankommens und Aneinander-Gewöhnens ganz behutsam und schrittweise:

In der ersten Zeit wird das Kind von einer vertrauten Person begleitet, bis es die pädagogischen Mitarbeitenden, die Kinder seiner Stammgruppe, den Tagesablauf und die „Rituale“ in der Krippe kennen gelernt hat. Wenn das Kind bereit ist, eine kurze Zeit allein zu bleiben, sich wohlfühlt und sich von einer pädagogischen Mitarbeiterin trösten lässt, ist Vieles geschafft.  Wir weiten die Anwesenheitszeiten Schritt für Schritt aus, bis das Kind die volle Betreuungszeit allein in der Einrichtung bleiben kann.

Die Eingewöhnungszeit ist für den Rest der Krippenzeit maßgeblich und wird für jedes Kind individuell gestaltet!

So arbeiten wir

In der Kinderkrippe Himmelschlüsselstraße arbeiten wir nach dem teiloffenen Konzept: Jedes Kind ist einer Stammgruppe zugeordnet. Zu einer festgelegten Zeit können die Kinder sich im ganzen Haus bewegen und sich selbständig aussuchen, wo sie was spielen wollen.

Viele Kinder, die unsere Krippe besuchen, kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. Deshalb ist es uns wichtig, kulturelle Aufgeschlossenheit und Kompetenz fördern. Die Kinder lernen miteinander und voneinander. Sie sollen selbstverständlich mit der eigenen und anderen Kulturen und Sprachen umgehen.

Unsere Mitarbeitenden sprechen weitere Sprachen; so können wir manchmal auch in der Muttersprache unserer Familien Wichtiges besprechen.

Mit den Kindern unternehmen wir gerne regelmäßig Ausflüge in die nähere Umgebung und staunen, was es dort alles zu entdecken gibt.

 

Werte und Regeln

Wir möchten den Kindern Werte mitgeben.
Über Regeln, die in einer Gruppe gelten, lernen sie, situationsangemessen zu reagieren: in dem sie ihr Gegenüber achten und wertschätzen.

Unserer Arbeit liegt das christliche Menschenbild und die christlichen Werte zugrunde.

Zusammenarbeit mit Eltern und Familien

Ein reger Kontakt mit unseren Familien ist uns sehr wichtig. Wir nutzen regelmäßige Gespräche für Informationen über das Bildungs- und Erziehungsgeschehen in der Krippe, z.B. durch Tür- und Angelgespräche, dem Entwicklungsgespräch oder Hospitationen. Wir veranstalten regelmäßige Elternabende und arbeiten mit den Vertreter*innen des Elternbeirats eng und vertrauensvoll zusammen.

Aktuelles aus unseren Kindertageseinrichtungen

Alle Meldungen, 17. Dezember 2020, 17.12.2020 I Aktuelle Information aus dem OKT

Alle Meldungen, 21. September 2020, 21.09.2020 | Abenteuer Garten

Alle Meldungen, 1. September 2020, 01.09.2020 | Den Start erleichtern

Alle Meldungen, 29. April 2020, 29.04.2020 | Ein Bauwagen mit allen Schikanen

Einrichtungsleitung und Team

Julia Schaper

Einrichtungsleitung
Kinderkrippe Himmelschlüsselstraße

089 147 270 59-10

kikri-himmel@diakonie-hasenbergl.de

Kinderkrippe Himmelschlüsselstraße

Himmelschlüsselstraße 1
80995 München

Zum Routenplaner

Montag – Freitag 07.00 - 16.00 Uhr

089 147 270 59-10

kikri-himmel@diakonie-hasenbergl.de

Weitere Angebote der Diakonie Hasenbergl

Förderer