Inhalt

Aktuelle Information

Liebe Gäste, 

ab sofort (25.05.2021) ist unser Außenbereich wieder für Sie geöffnet!

Montag – Donnerstag: 09.30 bis 14.30 Uhr

Freitag: 09.30 bis 14.00 Uhr

Voraussetzung bei Inzidenzeinstufung "50 bis 100"

  • Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein höchstens 24 Stunden alter negativer Schnelltest oder ein höchstens 48 Stunden alter negativer PCR-Test der Tischgäste erforderlich.
  • Nachweislich vollständig gegen Corona geimpfte Personen, Genesene sowie Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Testnachweis.
  • Eine vorherige Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung ist erforderlich.
  • Max. 2 Haushalte und bis zu 5 Personen (Kinder bis 14 Jahren ausgenommen)
  • Zusätzlich gelten natürlich die bekannten Hygienemaßnahmen, etwa eine FFP2-Maskenpflicht oder die Abstandsregeln.

Voraussetzung bei Inzidenzeinstufung "unter 50"

  • Die Testpflicht entfällt!
  • Eine vorherige Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung ist nicht mehr erforderlich, aber wünschenswert.
  • Max. 2 Haushalte und bis zu 5 Personen (Ausgenommen sind nachweislich vollständig gegen Corona geimpfte Personen, Genesene sowie Kinder bis 14 Jahre)
  • Es gelten weiterhin natürlich die bekannten Hygienemaßnahmen, etwa eine FFP2-Maskenpflicht oder die Abstandsregeln.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team des Stadtteilcafé - Treffpunkt am Hasenbergl

Unser Angebot im Bistro und Café

Egal ob Frühstück, Mittagessen oder ein Stück Kuchen am Nachmittag. Im Stadtteilcafé servieren wir von Montag bis Freitag leckere und preiswerte Speisen und
Kaffeespezialitäten. Alle Gerichte werden täglich frisch zubereitet und gibt es auch zum Mitnehmen.

Stellen Sie Ihren Salat individuell zusammen, wählen Sie einen Klassiker aus unserer Standardkarte, eines unserer täglich wechselnden Menüs oder probieren Sie
unsere „specials of the day“. Wir bieten für jeden Geschmack das Richtige, auch vegetarisch und vegan.

STUDENTS SPECIAL (12:00 -14:00 UHR)

Gegen Vorlage des Studentenausweises erhalten Studierende zu jedem Menü ein kleines alkoholfreies Getränk gratis.

HAPPY HOUR (14:00 – 16:00 UHR )

Beim Kauf eines Kuchens oder Desserts gibt es eine Kaffeespezialität nach Wahl für nur 1,00 Euro dazu.

Catering

Das Stadtteilcafé stellt Ihnen für jeden Anlass ein individuelles Catering nach Ihren Wünschen für bis zu 50 Personen zusammen.

Von Fingerfood bis zum abwechslungsreichen Buffet, herzhaft oder süß - sagen Sie uns, was Sie sich vorstellen und wir entwerfen gemeinsam ein passendes Angebot.

Auszug aus unserer Catering-Karte

Fingerfood

  • Falafel mit Minzdip
  • Gegrillte Saté-Spieße von der Hähnchenbrust mit verschiedenen Dips
  • Vietnamesische Sommerrollen / Wraps mit verschiedenen Füllungen (z.B. Hühnchen, Garnelen, Tofu - auch vegetarisch oder vegan)
  • Fleischbällchen am Stiel mit Ajvar-Dip
  • Caprese-Spieß mit Balsamicoreduktion

Canapés

  • Geräucherter Lachs / Forellenfilet
  • Schafskäsecreme / Humus
  • Verschiedene Käsespezialitäten
  • Minibrezn mit verschiedenen Aufstrichen

Salate

  • Toskanischer Nudelsalat
  • Taboulé
  • Bayrischer Kartoffelsalat
  • Bayrischer Krautsalat
  • Griechischer Salat

Verschiedene Antipasti

Kuchen & Desserts

  • Cupcakes (Muffins mit Topping)
  • Apfelstrudel
  • Tiramisu
  • Panna Cotta
  • Obstsalat
  • Verschiedene Kuchen

Preise auf Anfrage. Mindestbestellwert 10 Stück / Portion. In den Speisen können Allergene und Zusatzstoffe enthalten sein. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Nachhaltigkeit

Gegen Lebensmittelverschwendung

Im Stadtteilcafé - Treffpunkt am Hasenbergl wird schon seit langem darauf geachtet, die Menge an weggeworfenen Lebensmitteln so gering wie möglich zu halten. Die Kooperation mit „Too Good To Go“ dabei ein wichtiger Schritt, die Lebensmittelverschwendung auch in der Gastronomie einzuschränken. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont und unsere Gäste bekommen ein leckeres Essen zu einem günstigen Preis. Überschüssige Speisen werden in „Überraschungstüten“ gepackt und zu reduzierten Preisen an Selbstabholer*innen verkauft. Wer das Angebot nutzen möchte, muss sich nur in der App registrieren, das Essen bis 15.30 Uhr im Stadtteilcafé reservieren und zwischen 15:30 und 16:00 Uhr dort abholen.  

Für mehr Tierwohl

Schweine sind neugierig, intelligent und sozial und verspielt. Für die Sorge um die Bedürfnisse der Tiere ist in der konventionellen Zucht jedoch kaum Platz. Anders auf dem Hof des Familienbetriebs Roders in Lübchin. Das Besondere ist, dass die Tiere ausschließlich auf Stroh gehalten werden – daher auch der Name. Das ist zwar aufwändiger für den Bauern, aber viel besser für die Tiere. Die Schweine nutzen das Stroh zum Spielen. Und wenn sie ruhen wollen, haben sie mit der dicken Einstreu eine weiche Liegefläche. Wer den Stall betritt, sieht, dass die Tiere entspannt sind. Zusätzlich stehen den Tieren rund 40 Prozent mehr Platz im Stall zur Verfügung als vorgeschrieben. Die Familie Roders züchtet alle Schweine selbst. Auch auf das sonst routinemäßige Kupieren oder Kastrieren der Schweine wird konsequent verzichtet! Alles in allem führt dies dazu, dass das Lübchiner Strohschwein durch den Deutschen Tierschutzbund zertifiziert wurde. Auch beim Thema Energie sind die Roders konsequent und produzieren auf dem Hof längst mehr Energie als verbraucht wird. 

Gegen den Verpackungswahnsinn

Das Stadtteilcafé und auch JANs Bistro haben ein Mehrweg-Pfandsystem für Essensbehälter, sog. Bowls und To-Go-Becher eingeführt, welches einen To-Go-Verkauf ermöglicht und gleichzeitig eine nachhaltige Alternative zur Einwegverpackung ist, Müll reduziert sowie die Umwelt und Ressourcen schont.
Die RECUP-Pfandbecher und die REBWOL-Mehrwegschalen (Made in Germany) bestehen aus Polypropylen (PP); dieses Material ist momentan die nachhaltigste Alternative für ein Mehrwegschalen Pfandsystem, da es u.a. 100% recycelbar, BPA- und schadstofffrei ist. Ihre Nachhaltigkeit zeichnet sich besonders auch durch ihre Langlebigkeit aus. Ein RECUP-Becher kann bis zu 1.000 Mal wiederverwendet werden, eine REBOWL-Schale hält mindestens 200 Spülgängen stand und ersetzt somit 200 Einwegverpackungen. Beide Verpackungen sind leicht, ohne Deckel stapelbar, geschmacksneutral, spülmaschinenfest und zudem noch bruchsicher.
Gegen eine Pfandgebühr von 5,00 € für die Bowl und 1,00 € für To-Go-Becher werden die Mehrwegbehälter an Kund*innen ausgegeben und bei erneuter Abholung hygienisch ausgetauscht. Wird das Geschirr in einem ordnungsgemäßen Zustand wieder abgegeben, erhalten die Kund*innen ihr Pfand wieder zurück. Für Einwegbecher und Einwegschalen werden jeweils 0,50 € zusätzlich berechnet. Der kostenneutrale Wechsel zum Mehrweggeschirr lohnt sich für Kund*innen des Stadtteilcafés und JANs Bistro also unmittelbar, sowohl finanziell wie auch aus Umweltgründen.

Kultur und Events

Regelmäßig finden im Stadtteilcafé unterschiedliche Events statt - von saisonalen Küchen-Spezialitäten, über Flohmärkte bis hin zu kulturellen Veranstaltungen und Konzerten. Ebenso finden in wechselnden Ausstellungen In- und Outsiderkünstler eine breite Plattform, ihre Werke und Kunst zu präsentieren.

Für unsere bevorstehenden Events sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen an oder folgen Sie uns im Internet und auf Social Media.

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Catering bis zu 50 Personen
  • Vermietung auf Anfrage möglich

Vermietungen

Sie suchen für Ihre private Feier oder Firmenevent die richtige Location? Gerne können Sie das Stadtteilcafé auch mieten.

Dabei können Sie wählen, ob Sie nur die Räumlichkeiten mieten oder individuelle Leistungen hinzubuchen möchten, wie z.B. ein Catering oder uns die gesamte Organisation Ihres Events überlassen möchten (z.B. Kindergeburtstag, Jubiläum oder Firmenevent).

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Aktuelles aus dem Stadtteilcafé

Einrichtungsleitung und Team

Philipp Blümle

Einrichtungsleitung
Stadtteilcafé - Treffpunkt am Hasenbergl

089 452 235 650

cafe@diakonie-hasenbergl.de

Stadtteilcafé - Treffpunkt am Hasenbergl

Wintersteinstraße 60-64
80933 München

Zum Routenplaner

Mo. - Do. 09.30 - 16.00 Uhr, Fr. 09.30 - 14.00 Uhr

089 452 235 650

089 452 235 654

cafe@diakonie-hasenbergl.de

Weitere Services der Diakonie Hasenbergl

Förderer