Inhalt

„Take care! Zur Attraktivität sozialer Berufe“ bundesweite Aktionswoche vom 7. bis 13. Juni 2021

Vom 7. bis 13. Juni 2021 findet die bundesweite Aktionswoche „Take care! Zur Attraktivität sozialer Berufe“ statt. Die Diakonie möchte damit auf den gesellschaftlichen Stellenwert sozialer Berufe hinweisen. Im Mittelpunkt steht die Bedeutung der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsberufe, auch mit Blick auf ihre Systemrelevanz und Professionalität. Sandra Schuhmann, Vorständin der Diakonie Bayern: „Leider werden diese Berufe mit ihrem Beitrag für Demokratie, in ihrer Ermöglichung der sozialen Teilhabe oft marginalisiert und in ihrer wirtschaftlichen Produktivität unterschätzt; bis hin dass soziale Berufe als „Frauenberufe“ tituliert werden.“ Dem möchte die Diakonie die Bedeutung und die Gewichtigkeit der sozialen Berufe für das gesellschaftliche Miteinander entgegensetzen.

Die im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen Beschäftigten leisten Schuhmann zufolge einen unersetzlichen Beitrag für das gelingende gesellschaftliche Zusammenleben. Schuhmann: „Sie werden in berufsbildenden Schulen wie den Pflegeschulen, in Fachschulen und Hochschulen zu hochqualifizierten Fachkräften ausgebildet und in der Sozialwirtschaft beschäftigt. Ohne sie kann Gesellschaft nicht funktionieren.“

Wenn ein Ausweg aus der Krise der Sorge-Arbeit gefunden werden soll, müssten die Qualifikationen, die Tätigkeiten und ihre gesellschaftliche Leistung der sozialen Berufe angemessen anerkannt werden. Dies muss sich der Diakonie zufolge auch in den Arbeitsbedingungen und Löhnen niederschlagen. „Dazu gehört aber auch, dass das Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen entsprechend seines Beitrags zum Zusammenhalt der Gesellschaft materiell ausgestattet werden muss.“

Die Aktionswoche „Take care!“ bietet eine Plattform, auf der Informationen und Lesenswertes zum Thema bereitgestellt sind, die Möglichkeit besteht, bundesweite Aktionen in einem Kalender zu veröffentlichen, Statements und Perspektiven von namenhaften Personen zu lesen sind und auf der Unterstützer*innen und Freunde der Aktionswoche als Netzwerk und Verbund zur Stärkung der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsberufe aufgebaut werden können. Die Plattform versteht sich als Angebot und Netzwerk. Die Diakonie in Bayern beteiligt sich mit regionalen Aktionen sowie eignen Beiträgen, die auf der Website der Diakonie Bayern (www.diakonie-bayern.de) sowie auf den Social-Media-Kanälen der Diakonie Bayern zu finden sind. Mehr zur Aktionswoche gibt es auch unter https://takecare-aktionswoche.de.