restart – intensiv sozialpädagogische Clearinggruppe für Kinder und Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

Restart aussen 209

restart – Neustart nach Krise und Konflikt

 

Krisen und Konflikte in unterschiedlichem Ausmaß gibt es in jeder Familie. Wie Streit und Auseinandersetzungen gelöst werden, hängt von den materiellen und psychosozialen Möglichkeiten der Familienmitglieder ab. Verschärft sich ein Konflikt und ist damit eine Lösung auf absehbare Zeit nicht möglich, dann kann eine räumliche Trennung aller Beteiligten für einen begrenzten Zeitraum Sinn machen. Mit dem notwendigen Abstand können die Gefühle beruhigt und die Streitthemen geklärt werden.

Wenn Familien diese Möglichkeiten einer zeitweiligen Trennung nicht haben, oder erst geklärt werden muss, ob im Sinne des Kindeswohl in absehbarer Zeit ein gemeinsamer Weg möglich ist, bietet unser Team aus Pädagogen/-innen und Psychologen/-innen Unterstützung.

In unserer Clearingeinrichtung arbeiten wir zeitnah und intensiv mit dem ganzen Familiensystem. Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen, die Mütter und Väter und die Geschwister. Dazu bieten wir eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, mit den Schwerpunkten sozialpädagogisches Clearing, Elternarbeit und pädagogisch psychologischer Förderung der Kinder und Jugendlichen. Das pädagogische Personal und der psychologische Fachdienst sorgen für Sicherheit und Schutz und die maßgeschneiderte Förderung der jungen Menschen.

Dies erreichen wir durch eine Unterbringung und Versorgung in einer kleinen Gruppe mit familienanalogen Strukturen. Ein individuell strukturierter Tagesablauf und individuelle Zielvereinbarungen und Regelkonsistenz helfen den Kindern und Jugendlichen, sich zu orientieren und zu entfalten.

Für einen gemeinsamen Neustart!

Angebot

Unsere Clearinggruppe bietet Platz für fünf junge Menschen, die in drei Einzel- und einem Doppelzimmer untergebracht sind. In der Wohngruppe stehen außerdem verschiedene Gemeinschaftsräume und ein großer naturnaher Garten zur Verfügung. Der Betreuungsrahmen umfasst ein familienanaloges Betreuungssetting mit Übernahme von Verantwortung und Mitgestaltung des Alltags.

Leistungen

  • Aufnahme nach §§ 34, 35a, SGB VIII in Verbindung mit § 31 SGB VIII
  • Kleine Gruppe mit maßgeschneidertem Betreuungssetting
  • Vermittlung von lebenspraktischen Fertigkeiten
  • Möglichkeit von Deutschkurs durch DAF Lehrer/-in, Pädagogischer Fachdienst für Beschulung und psychologischer Fachdienst im Haus
  • Diagnostik ggf. in Kooperation mit entsprechenden Fachkräften, systematische Gefährdungseinschätzung
  • Drei mehrtägige Intensivmaßnahmen jährlich, erlebnisorientierte Ausrichtung
  • Aufsuchende intensive Elternarbeit mit Schwerpunkt der Rückführung in Absprache
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Peer-Edukation

Betreuungsverlauf

  • Aufenthaltsdauer von vier Monaten mit der Option der Verlängerung
  • Vorgespräch und Aufnahmevereinbarung mit Hilfesystem, Eltern und dem jungen Menschen
  • Regelmäßige Feedbackgespräche mit dem jungen Menschen
  • Erstbericht, Zwischenbericht, Clearingbericht und regelmäßiges Reporting
  • Vorbereitung auf Rückführung, Weitervermittlung und Auszug, Gestaltung der Abschlussphase

restart
Postadresse:
Stanigplatz 10
80933 München
Telefon 089 314 001-0
Telefax 089 314 001-69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Restart aussen 209

Google Maps

Einrichtungsleitung

Luis Teuber 130  
Luis Teuber    

Ansprechpartner

Luis Teuber
Tel. 089 189 179 6-62
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Downloads

Material zum Download (PDFs etc.)

Spenden

Spendenmöglichkeit

Förderer

Logo LHM Sozialreferat Jugendamt 209

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.