Inhalt

Im Fokus: Das Wichern-Zentrum

Was die Arbeit im unserem Wichern-Zentrum ausmacht

Das Wichern-Zentrum

Das Wichern-Zentrum der Diakonie Hasenbergl ist eine ganz besondere Einrichtung in München: Kinder und Jugendliche mit besonderem emotionalen und sozialen Förderbedarf finden hier Halt und Unterstützung. Sie lernen tragfähige Beziehungen aufzubauen, Konflikte zu lösen und mit sich selbst achtsam umzugehen. 

Enge Zusammenarbeit

150 Kinder und Jugendliche werden im Wichern-Zentrum betreut. Kinder aus dem Stadtteil, aber auch aus ganz München und den angrenzenden Landkreisen kommen hierher. Für viele Kinder und ihre Familien sind wir der letzte Anker für eine gesellschaftliche Teilhabe.

Chancen eröffnen

Wir eröffnen Chancen: Dass Kinder normal ihren Schulabschluss machen können, dass sie eine gute Ausbildung machen können. Und dass die Familien mit ihren Problemen gut zurechtkommen.

Edith Bechtold, Pädagogin in der HPT-Schule

„Fahrradfahren, Inliner fahren, der Wasserspielplatz im Wichern-Zentrum, die Natur in der Umgebung, Kochen, Backen, Basteln, Feste feiern, Ausflüge…
Es gibt so viele Möglichkeiten für gemeinsame Erlebnisse in den vier Jahren, die wir die Kinder in ihrer Entwicklung fördern und begleiten. Und wenn es einmal hakt, dann finden wir in unseren interdisziplinären Team ganz sicher eine Lösung.”

Vielseitige Aufgaben für engagierte Menschen

Wir sind stolz auf unsere Wurzeln. Seit über 50 Jahren stehen wir in mittlerweile mehr als 60 Einrichtungen für christliche Werte und hervorragende Soziale Arbeit. Noch immer sind die Wege zwischen unseren Einrichtungen und Projekten kurz. Wir arbeiten sehr vernetzt und einrichtungsübergreifend – für unsere Klient*innen, aber auch für alle Mitarbeitenden.

Nachgefragt - warum wir gerne hier arbeiten

Seit über 50 Jahren stehen wir in mittlerweile mehr als 60 Einrichtungen für christliche Werte und hervorragende Soziale Arbeit.

Noch immer sind die Wege zwischen unseren Einrichtungen und Projekten kurz. Wir arbeiten sehr vernetzt und einrichtungsübergreifend – für unsere Klient*innen, aber auch für alle Mitarbeitenden.

Gemeinsam setzen wir uns für die sozialen Belange der Bevölkerung in den Bereichen Senioren, Sozialpsychiatrie und Stadtteilarbeit; Arbeitswelt und Jugendhilfe; Kindertageseinrichtungen; Kinder, Jugend und Familie ein.

Dass wir in dem, was wir tun, gut sind, liegt an unseren Mitarbeitenden. Wir bieten viel mehr als Jobs: Tolle Arbeitsplätze für engagierte Menschen. Und so unterschiedlich unsere Angebote sind, so vielseitig sind auch die Stellen, die wir anbieten.

Unsere Mitarbeitenden sind Expert*innen in den verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit. Dazu gehören Sozial- oder Heilpädagog*innen, pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte, Moto- oder Logopäd*innen und viele mehr.

Bei uns stehen die Menschen, die zu uns kommen, im Mittelpunkt. Die Zusammenarbeit mit und für andere ist uns wichtig. Ob mit ganz Kleinen, Kindern und Jugendlichen, Erwachsenen oder älteren Menschen – wir sind für alle da!

Unsere Kernaufgabe ist es, Menschen, die Unterstützung benötigen, voraussetzungslos, qualifiziert und effektiv zu helfen.

In den Einrichtungen erfahren wir tagtäglich sehr nahe die Rahmenbedingungen, in denen Menschen ihren Lebensalltag bewältigen müssen. Es erfordert Mut und Innovation, bestehende Konzepte an veränderte Bedarfe und neue Interessen der Wohnbevölkerung anzupassen.

In den Einrichtungen stellen wir uns dieser Herausforderung durch Sozialraumanalysen in den Stadt- und Wohnvierteln, durch Partizipationsprojekte in den Kinder- und Jugendeinrichtungen oder durch regelmäßige Bedarfsermittlungen und Zufriedenheitsbefragungen bei Nutzer*innen und Kund*innen.

Angebote in der Diakonie Hasenbergl orientieren sich nicht nur an dem, was die Menschen an Unterstützung benötigen, um akute Missstände zu beheben. Vielmehr beziehenwir mit unseren Handlungsansätzen immer als eine zusätzliche Perspektive mit ein, vorhandene Ressourcen, Interessen und Engagement zu bündeln. Es ist uns wichtig, nicht nur „für“, sondern „mit“ den Menschen ein gelingendes und nachbarschaftliches Zusammenleben zu gestalten.

Dazu braucht es Mut, bisher Bewährtes in Frage zu stellen, Hinweisen nachzugehen und sich auf Neues, Unerwartetes oder auf Veränderungen einzulassen.

Wir sind ein Great Place to Work! Gemeinsame Werte schaffen Vertrauen, Partizipation eine offene Unternehmenskultur, durch die alle Mitarbeitenden an einem Strang ziehen.

Aber auch Willkommenstage, ein umfangreiches Informationssystem, transparentes Wissensmanagement und vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten machen uns zu einem großartigen Arbeitsplatz.  Die Vergütung erfolgt nach dem AVR Bayern, darüber hinaus erhöhen wir durch unsere Beiträge die private Rente unserer Mitarbeitenden; dabei übernehmen wir die Verträge und die Beitragszahlungen. Unsere Mitarbeitenden haben keinen Aufwand, profitieren im Alter aber von einer umfassenden Zusatzrente. 

Die Beihilfe als Zusatzversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung, eine Jahressonderzahlung und ein Familienbudget runden das monetäre Zusatzangebot ab.

Über ein Prämiensystem beteiligen wir alle Mitarbeitenden bei der Personalgewinnung.

Darüber hinaus können alle Mitarbeitenden auch als Mitglieder in unserem Verein ihr Stimmrecht ausüben.

Mehr zu unseren Benefits und Mitwirkungsmöglichkeiten

Umweltverträgliches und nachhaltiges Handeln ist uns ein wesentliches Anliegen. Als diakonischer Träger sehen wir uns hier in einer besonderen Verantwortung.

Unser Ziel ist die Integration ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit in den Arbeitsalltag: Wir möchten beitragen, die natürliche Umwelt zu erhalten, Arbeitsplätze zu sichern, sowie die Verbesserung der Lebensgrundlage zukünftiger Generationen zu gewährleisten.

Deshalb fördern wir das Umweltbewusstsein und die Umweltverantwortung der Mitarbeitenden durch Einbindung der Themen in die internen Kommunikationsstrukturen.

Wir sind davon überzeugt, dass eine aktive Umweltpolitik einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag darstellt.

Unsere Mitarbeitenden