Unsere Transparenzstandards

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern, unseren Mitarbeitenden sowie unseren Mitgliedern haben wir in der Diakonie Hasenbergl den Anspruch, mit unserer Arbeit Gesellschaft zu gestalten und Teilhabe zu ermöglichen. Unsere Arbeit, das heißt unsere Projekte und Einrichtungen, wird über staatliche, kirchliche oder privatwirtschaftliche Zuwendungen und Förderungen unterstützt.

Vor diesem Hintergrund ist es uns besonders wichtig, unser Wirken der Öffentlichkeit gegenüber transparent zu machen. Das schließt ebenso ein, Informationen über unsere Strukturen, Finanzen und Leistungen offenzulegen.

Denn zur Legitimation und Profilbildung unserer Arbeit ist die transparente Bekanntgabe von zentralen Informationen unabdingbare Voraussetzung. Gleichzeitig ist die Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit ein wichtiges Zeugnis für unsere Professionalität und Glaubwürdigkeit. 

 

Strukturen


a. Name, Anschrift, Gründungsjahr

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10
80933 München

Kontaktseite

1964 gründete Otto Steiner, Pfarrer der Evangeliumskirche, die Diakonie Hasenbergl unter ihrem damaligen Namen „Sozialer Beratunsgdienst der Evangeliumskirchengemeinde München-Hasenbergl e.V.“ 2004 wurde der Name in Diakonie Hasenbergl geändert.

 

b. Satzung und Organisationsziele

Satzung

Die vollständige Satzung der Diakonie Hasenbergl e.V. steht auf der Seite "Wir über uns" / Downloads / Satzung zur Verfügung.

Die allgemeinen Organisationsziele und Aufgaben der Diakonie Hasenbergl stehen in der Satzung in §2.

Unser Leitbild kann auf der Seite "Wer wir sind / Leitbild" heruntergeladen werden. Informationen zu unseren Organisationszielen befinden sich ebenfalls auf der Seite  "Wer wer sind / Leitbild".

Umweltmanagement

Umweltverträgliches und nachhaltiges Handeln ist uns in der Diakonie Hasenbergl e.V. ein wesentliches Anliegen: Ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit integrieren wir zunehmend in unseren Arbeitsalltag. Als diakonischer Träger sehen wir uns hier in einer besonderen Verantwortung. 

Wir fördern das Umweltbewusstsein und die Umweltverantwortung aller Mitarbeitenden durch Einbindung der Themen in die internen Kommunikationsstrukturen. Die Leitlinien werden auf allen Mitarbeitenden-Ebenen umgesetzt.

Seit 2017 wird die Diakonie Hasenbergl e.V. alljährlich nach dem europäischen Umweltmanagementsystem EMAS II zertifiziert. Unsere aktuelle Umwelterklärung ist hier bereit gestellt: Download EMAS-Umwelterklärung der Diakonie Hasenbergl.

 

c. Rechtsform, Eintragungsbehörde und Ort, Registernummer

Die Diakonie Hasenbergl ist ein eingetragener Verein und im Vereinsregister des Amtsgericht München unter der Registernummer VR 6632 eingetragen.

 

d. Jüngster Bescheid des Finanzamts zur Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft

Das Finanzamt für Körperschaften München bestätigt im Freistellungsbescheid zur Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer 2015 bis 2017 vom 12.06.2019 (Steuer-Nr.142 / 212 / 90583), dass die Diakonie Hasenbergl e.V. von der Körperschaftssteuer befreit ist, da sie ausschließlich und unmittelbar kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§51 ff. Abgabenordnung dient.

 

Organisationsstruktur und Beteiligungen


Das Organigramm der Diakonie Hasenbergl befindet sich zum Ausdrucken auf der Seite Organigramm.

 

a. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Sämtliche Informationen über Name und Funktion unserer wesentlichen Entscheidungsträger sind auf der Seite
"Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitendenvertretung" zusammengestellt.

Vorstand

Aufsichtsrat

Partnerinnen und Partner

 

b. Personalstruktur

Zum Ende des Jahres 2018 waren für die Diakonie Hasenbergl e.V. insgesamt 504 festangestellte Mitarbeitende tätig.
Detaillierte Informationen befinden sich im Jahresbericht 2018 auf Seite 23.

 

Finanzen


a. Bilanz

Eine komprimierte Darstellung der Bilanz der Diakonie Hasenbergl finden Sie hier zum Download.

b. Gewinn- und Verlustrechnung der Diakonie Deutschland

Die Gewinn- und Verlustrechnung der Diakonie Hasenbergl für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2018 findet sich hier zum Download.

c. Erläuterungen zur wirtschaftlichen Lage

Die Finanzierung der Diakonie Hasenbergl wird überwiegend durch Betriebskostenzuschüsse, Umsatzerlösen aus Entgeltsätzen und anderen vertraglichen Leistungen mit den öffentlichen Leistungsträgern sowie sonstigen Erträgen gesichert.

Eine prozentuale Auflistung der Mittelherkunft finden Sie im Jahresbericht auf S. 23.

 

Spenden und bedeutende Finanzgeber


a. Spenden

Im Jahr 2018 machten Spenden und Sonderzuschüsse rund 2 % der Erträge und Zuwendungen aus, die die Diakonie Hasenbergl erhalten hat. Diese wurden zweckgebunden für verschiedene Projekte verwendet, exemplarisch seien hier genannt: PONTIS Freimann, Quartiersentwicklung in der Siedlung am Lerchenauer See,  Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen in Ausbildungs- und Beschäftigungseinrichtungen, DiNo-Kids – Hausaufgaben- und Lernförderung, Einzelfallhilfe, hauswirtschaftliche Versorgung, Essenszuschüsse und kulturelle Teilhabe von Klient*innen und andere.

 Eine prozentuale Zusammensetzung der Spenden und Fördermittel finden Sie im Jahresbericht auf S. 23 zum Download.

 

b. Bedeutende Finanzgeber

Juristische Personen, deren Zahlungen im Jahr 2018 mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmach­ten, waren: die Landeshauptstadt München sowie der Bezirke Oberbayern.  Es gab keine Zahlungen von natürlichen Personen, die mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hätten.

c. Testat

Der Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - wurden von der Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft  für das Geschäftsjahr vom
1. Januar bis 31. Dezember 2018 geprüft. Die Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Die Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat mit Datum vom 6. Juni 2019 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. Das Testat steht hier zum Download bereit.

 

Leistungen


a. Leistungsprofil und Leistungsangebot

Die Diakonie Hasenbergl e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 1964 zunächst im sozialen Brennpunkt München-Hasenbergl, heute im gesamten Münchner Norden sowie in den Stadtbezirken Ramersdorf – Neuperlach und Allach – Untermenzing soziale Dienstleistungen erbringt.

Ziel des Vereins ist es, Menschen in Notlagen, in sozialen oder wirtschaftlichen Schwierigkeiten bzw. mit Hilfe- oder Förderbedarf individuell abgestimmte, lösungs- und sozialraumorientierte Unterstützungsleistungen anzubieten. Derzeit besteht die Diakonie Hasenbergl aus 66 Einrichtungen, Projekten und Angeboten, mit circa 500 hauptamtlichen Mitarbeitenden sowie circa 130 Freiwillig Engagierten. Im Jahr 2018 betreute die Diakonie Hasenbergl rund 1700 Klientinnen und Klienten (ca. 1200 Betreuungsplätze). Die Anzahl der Klientel in einem Beratungssetting betrug 7700.

Zu den vorwiegend ambulanten und teilstationären Angeboten aus den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Arbeit, Beschäftigung und Qualifizierung, berufsbezogene Jugendhilfe, Sozialpsychiatrie, Senioren- und Stadtteilarbeit zählen u. a. heilpädagogische Tagesstätten, eine Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung (Grundschulstufe),  Ausbildungs- und Qualifizierungsbetriebe, Arbeitslosenberatung, ein sozial- und ein gerontopsychiatrischer Dienst, Beratung und Begleitung für Seniorinnen und Senioren, für Menschen mit psychischer und/oder Suchterkrankung und Menschen mit Migrationshintergrund, Nachbarschaftstreffpunkte, ein Secondhand-Laden und offene Freizeitangebote für Kinder und ältere Menschen. Zudem ist die Diakonie Hasenbergl Träger von vier Häusern für Kinder, einem Kindergarten und fünf Kinderkrippen und beteiligt sich am trägerübergreifenden und stadtweiten Krisendienst Psychiatrie München.

Gemäß dem Leitmotiv des Vereins „zusammen.tun“ und dem diakonischen Auftrag der evangelischen Kirche, verstehen sich die Mitarbeitenden der Diakonie Hasenbergl als Partner der Menschen, die Unterstützung und Begleitung suchen. Ein bildungs- und kultursensibler Ansatz, der einer multikulturellen Bürgerschaft gerecht wird und das Bestreben, mit anderen sozialen Organisationen vor Ort, Kostenträgern und Förderern eng zu kooperieren, um gemeinsam auf eine solidarische Stadtgemeinschaft hin zu wirken, gehören zum Selbstverständnis des Trägers.

Die Diakonie Hasenbergl ist gemäß § 75 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im Diakonischen Werk Bayern e.V.

b. Tätigkeitsbericht

Informationen zu unserer Tätigkeit im vergangenen Geschäftsjahr 2018 finden Sie in unserem Jahresbericht

 

Qualität und Wirksamkeit


In der Diakonie Hasenbergl setzen wir uns seit über 50 Jahren für die sozialen Belange der Bevölkerung ein und verstehen uns als Anwalt für Menschen in besonderen und schwierigen Lebenslagen.

Mit unserer Arbeit fördern wir die Teilhabe an der Gesellschaft und eröffnen Chancen – für alle unsere Klientinnen und Klienten. Dabei sind wir für unsere Kooperationspartner eine verlässliche Partnerin und für unsere Mitarbeitenden eine ausgezeichnete Arbeitgeberin.

Mit fachlicher Kompetenz entwickeln wir nicht nur passende Konzepte für soziale Problemlagen, sondern setzen diese auch erfolgreich um. Mit unserem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem gemäß dem internationalen Standard DIN: ISO 9001 belegen wir in der Diakonie Hasenbergl unseren Qualitätsanspruch gegenüber unseren Klientinnen und Klienten, Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern und natürlich unseren Mitarbeitenden.

Die besondere Arbeitsplatzkultur der Diakonie Hasenbergl ist 2019 durch das unabhängige Expertenteam des Great Place to Work-Instituts bestätigt worden. Sowohl bundesweit in der Kategorie Pflege und Soziales, als auch in Bayern, zählen wir zu den besten Arbeitgebern.

Die Diakonie Hasenbergl ist zudem als Ausbildungsbetrieb von der IHK zertifiziert worden. Dieses Siegel erhalten Institutionen, die junge Menschen qualifizieren und damit für ihren eigenen Nachwuchs an Fach- und Führungskräften sorgen.

Seit 2017 wird die Diakonie Hasenbergl e.V. alljährlich nach dem europäischen Umweltmanagementsystem EMAS II zertifiziert. EMAS ist weltweit das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Organisationen jeder Art werden mit dem EU-Label ausgezeichnet, wenn sie die strengen Anforderungen der EMAS-Verordnung erfüllen.
Unsere aktuelle Umwelterklärung ist hier zum Download bereitgestellt.

Informationen zu unseren Auszeichnungen finden sich auch auf unserer Homepage auf der Seite "Auszeichnungen"

 

 

 

 

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.