zusammen. tun.

29. Januar 2019 - Einladung zur Mitgestaltung der Siedlung am Lerchenauer See am 5. Februar 2019 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Meldungen

Auftaktveranstaltung am 5. Februar 2019 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Die Quartiersentwicklung in der Siedlung am Lerchenauer See schreitet voran. Am 5. Februar 2019 laden die beiden Quartiersmanagerinnen Sarah Ehrenstein und Sigrid Möbs von der Diakonie Hasenbergl e.V. alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle Interessierten von 17.00 bis 19.00 Uhr in den Clubraum der Kapernaumkirche ein. Es werden die Themen und Wünsche der Wunschbaumaktion präsentiert und die ersten Projektgruppen gewählt.Möbs Ehrenstein

47 Wünsche waren es, die die Anwohnerinnen und Anwohner der Siedlung am Lerchenauer See im Dezember 2018 in den Wunschbaum im Projektbüro „Wir am Lerchenauer See“ gehängt haben. Einige der drängenden Themen hatten sich bereits in der Schwerpunktarbeit von REGSAM herausgebildet, oder sind mittlerweile durch den Bezirksausschuss in Bearbeitung, wie die Verbesserung der Einkaufsversorgung. Die weiteren, nicht unwichtigeren Wünsche und Anregungen, die das Leben und den Alltag in der Siedlung angenehm gestalten, sollen jetzt ebenfalls umgesetzt werden.

Hierfür laden die beiden Quartiersmanagerinnen, Sarah Ehrenstein und Sigrid Möbs, alle Anwohnerinnen und Anwohner, sowie alle Interessierten herzlich zu einem Auftakttreffen am 5. Februar 2019 von 17.00 bis 19.00 Uhr in den Clubraum der Kapernaumkirche ein.

Zu Beginn des Treffens werden die Quartiersmanagerinnen nochmals kurz ihre Aufgaben und Ideen und erste Ausblicke für das Projekt „Wir am Lerchenauer See“ vorstellen. Im Anschluss daran werden die gesammelten Themen und Wünsche aus der Wunschbaumaktion präsentiert. Gerne können auch weiterhin Themen benannt werden. Alle Anwesenden erhalten anschließend die Möglichkeit, aus den gesammelten Themen diejenigen auszusuchen, die gemeinsam im Jahr 2019 (und ggf. darüber hinaus) bearbeitet werden sollen.

„Das Treffen soll auch eine Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch sein, deshalb sind auch alle herzlich willkommen, die erst später hinzukommen können“, betonen Sarah Ehrenstein und Sigrid Möbs.

In einem Folge-Termin am 11. Februar werden dann gemeinsam erste Termine für die Arbeitsgruppen festgelegt und weitere organisatorische Themen besprochen.

Für körperlich eingeschränkte Menschen wird eine Heimwegbegleitung angeboten. Rückmeldung hierfür bitte telefonisch unter 089-314 001-84 bzw. -83 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.