zusammen. tun.

12. Februar 2018 | Poetry-Slam zum „75. Jahrestag der Deportation der Münchner Sinti und Roma“

Meldungen

Logo Drom 209

Die Jugendlichen von Drom – Sinti & Roma, einer Einrichtung der Diakonie Hasenbergl, veranstalten einen Poetry-Slam. Gemeinsam mit dem Künstler Waseem wird dafür im Vorfeld ein 2-tätiger Workshop stattfinden, der dann am Abend des 17. März 2018 mit einem öffentlichen Poetry-Slam seinen Höhepunkt findet. Zu diesem sind alle Interessierten von 19.00 bis 23.00 Uhr im Kulturzentrum 2411 im Hasenbergl (Blodigstraße 4, 80933 München) herzlich eingeladen.

Mit dieser Aktion möchten die Jugendlichen an einen dunklen Fleck der deutschen Geschichte erinnern: im März 2018 jährt sich zum 75. Mal die Deportation der Sinti und Roma aus Nordwestdeutschland. Am 16. Dezember 1942 hatte der Reichsführer SS Heinrich Himmler dafür den sogenannten Auschwitz-Erlass verfasst, das die Deportation der Sinti und Roma in das Konzentrationslager Auschwitz anordnete. Im März 1943 wurde diese Anweisung flächendeckend umgesetzt.

Der Workshop in der Diakonie Hasenbergl richtet sich an jugendliche Sinti und Roma. Thematisiert werden soll hierbei auch der Einfluss des Rap in die Sprache der Jugend. Mit diesem neuen Genre vertraut soll den jungen Leuten die Möglichkeit gegeben werden, eigene Gedanken, Ideen und Themen leichter zu benennen und der Öffentlichkeit auch mitzuteilen.

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.