zusammen. tun.

30. Juni 2016 | Ist man an Armut selbst schuld? BR begleitet Auszubildende der Diakonie Hasenbergl

Meldungen

BR Beitrag Ist man an Armut selbst schuld 209Heidi macht eine Ausbildung zur Siebdruckerin in der Einrichtung Junge Arbeit der Diakonie Hasenbergl. Sie sagt von sich selbst: Ich bin arm! Doch Heidi ist, im Gegensatz zur weitläufig verbreiteten Meinung, daran nicht selbst schuld. Wie es auch im reichen München möglich ist, in eine Spirale aus Armut zu geraten, zeigt die Sendung „Die Frage“ des Jugendsenders vom BR anschaulich. In dem Beitrag spielt Heidi eine maßgebliche Rolle.

Der Beitrag stellt die großen Gegensätze zwischen arm und reich in München dar. Außerdem zeigt er den massiven Zusammenhang zwischen dem Bildungsniveau im Elternhaus und dem schulischen Erfolg von Kindern. Die Frage, die die Sendung stellt:

Ist man an Armut selbst schuld?

Die Diakonie Hasenbergl dankt Heidi für ihren Mut und ihr Engagement, das sie beim Mitmachen in diesem Filmprojekt zeigte!

Ausstrahlungstermine:

  • Eine halbstündige TV-Reportage in EinsPlus am 29. Juni 2016 um 20.15 Uhr.
  • Ein interaktives Online-Dossier aus Radio, TV und zusätzlichen Inhalten www.diefrage.de/armut, unter dieser URL ist der Fernsehfilm ab spätestens 26. Juni online zu sehen.
  • Eine zweistündige Feature-Sendung im Radio auf deinpuls.de/deinPULS -App, DAB, Kabel, Satellit am 25. Juni 2016, ab 18 Uhr.

Ein Sendetermin im Bayerischen Fernsehen steht noch nicht fest, das ist in der Regel nochmal ein bisschen später, wahrscheinlich im August.

Und hier der Link zur Sendung am kommenden Donnerstag – schon jetzt auf YouTube zu sehen!!

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.