zusammen. tun.

1. Oktober 2015 | Sozialpsychiatrischer Dienst wird 40!

Meldungen

case management spdi 209Der Sozialpsychiatrische Dienst München Nord der Diakonie Hasenbergl wird 40 Jahre alt!
Er ist eine ambulante Kontaktstelle für alle Bürgerinnen und Bürger, die im Münchner Norden nördlich des Frankfurter Rings wohnen. Jeder kann sich an die Beratungsstelle wenden - egal ob er in einer schwierigen Lebenssituation steckt, psychisch belastet oder erkrankt ist oder sich Sorgen um einen Familienangehörigen, Freund, Bekannten, Nachbarn oder Mitarbeitenden macht.

Bis 1975 wurden psychisch kranke Menschen vornehmlich in Kliniken behandelt. Doch in diesem Jahr lag erstmalig ein im Auftrag des Bundestages von einer Sachverständigenkommission erstellter wissenschaftlichen Bericht vor - die sogenannte „Psychiatrie-Enquete“: Die Untersuchung zeigte die Missstände dieser sog. exkludierenden Behandlung auf und ermöglichte eine bedarfsorientierte Beratung und Begleitung zusätzlich zu der auch heute oft nötigen medizinischen Behandlung bei psychischen Erkrankungen. Eine bahnbrechende Änderung in der Hilfe für psychisch kranke Menschen war die Folge – in Bayern startete die Entwicklung einer wohnortnahen ambulanten Beratung mit der Gründung des Sozialpsychiatrischen Dienstes München Nord – im Jahre 1975.

In der Folge entstanden weitere Sozialpsychiatrischen Dienste - der Sozialpsychiatrische Dienst München Nord ist der älteste Dienst Münchens und Bayerns im Besonderen. In München gibt es heute – zuständig je nach Wohnort Ratsuchender – 10 Sozialpsychiatrische Dienste.

Ziel der Beratungsstelle ist heute die Stärkung psychisch belasteter bzw. kranker Menschen und die Förderung eines möglichst selbstbestimmten und zufriedenen Lebens in der Gesellschaft. Besonders wichtig ist dabei das Normalitätsprinzip. Denn eine psychische Erkrankung oder Krise kann jede und jeden treffen. Dann ist es für viele gut, eine unabhängige Beratungsstelle kostenlos aufsuchen zu können, die über das Thema informiert und in der individuellen Situation beraten und begleiten kann. Studien zeigen heute,
je mehr man in solch einer Situation befähigt wird, sich selbst zu helfen, umso besser ist die Bewältigung der eigenen Situation / Erkrankung möglich.

Ein besonderer Schwerpunkt der Beratungsstelle ist daher Inklusion und Selbsthilfe: Das Angebotsspektrum reicht von Einzelberatungen, Familiengespräche, Helferkonferenzen und speziellen Angeboten zur Tagesstrukturierung und Freizeitgestaltung bis hin zu Kreativkursen für alle Interessierte und der Förderung von Selbsthilfeinitiativen.

Auch für allgemeine Anfragen rund um das Thema psychische Erkrankung sowie für kollegiale Beratung von Institutionen sind die Sozialpsychiatrischen Dienste zuständig. Wochentags wird eine Soforthilfe in Krisen im ganzen Stadtgebiet München Nord geleistet.

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.