zusammen. tun.

20. November 2019 | Sozialpolitischer Buß- und Bettag in der Evangeliumskirche

Meldungen

Herzliche Einladung zum ersten sozialpolitischen Buß- und Bettag!

 

2019 11 20 Poster Unerhört Sozialpolitischer Buß und Bettag page 0001Einen sozialpolitischen Buß- und Bettag gab es in München noch nicht. Gleich die erste Veranstaltung dreht sich um die politische Teilhabe von langzeitarbeitslosen Menschen. „Wie können sich Erwerbslose Gehör verschaffen – in der Arbeitswelt, im Jobcenter, in Politik und Kirche? “ ist deshalb der Titel der Diskussionsrunde, die heute um 18.00 Uhr in der Evangeliumskirche am Stanigplatz im Hasenbergl stattfindet.

Im Mittelpunkt des ersten sozialpolitischen Buß- und Bettags steht die Studie „Unerhört!  Langzeitarbeitslose Nichtwähler melden sich zu Wort“, die auf Initiative des Sozialunternehmens „Neue Arbeit Stuttgart“ erstellt und im Sommer diesen Jahres veröffentlicht worden ist. 70 langzeitarbeitslose Menschen wurden dafür zu den Themenbereichen Zukunftsperspektiven, gesellschaftliche Teilhabe und Wahlverdrossenheit interviewt. Das Ergebnis ist deutlich: die Befragten fühlen sich abgehängt, sie nehmen sich als außen vor wahr und von niemandem vertreten. Tatsächlich gibt es 15.000 langzeitarbeitslose Menschen in München, über deren Familien sind aber bis zu 70.000 Menschen davon betroffen und von Hartz IV abhängig. Auch sie fühlen sich nicht wahrgenommen in Politik und Gesellschaft.

An der Diskussion nehmen teil:

  • Monika Funk, Bereichsleitung Arbeitswelt und Jugendhilfe der Diakonie Hasenbergl e.V.,
  • Dorothea Kroll-Günzel, Geschäftsführerin der „Aktion 1+1 – mit Arbeitslosen teilen“,
  • Wigbert Baumann, Vorsitzender Erwerblose verdi Bayern
  • Martin Tertelmann, Neue Arbeit Stuttgart

Moderation: Philipp Büttner, kda Bayern

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.