zusammen. tun.

17. Juni 2019 | Fit und beweglich im Alter: Sitzgymnastik in der Seniorenwohnanlage sucht Mitmacher/-innen

Meldungen

Sitzgymnastik SeWo 209Jeden Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr steht in der Seniorenwohnanlage der Diakonie Hasenbergl Sitzgymnastik auf dem Programm. Unter fachlicher Anleitung und mit viel Spaß an der Bewegung heißt es gemeinsam Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer trainieren Und es gibt noch einige freie Plätze: aktive Mitmacherinnen und Mitmacher sind herzlich willkommen.

Edeltraud Hummy ist seit über 20 Jahren Übungsleiterin für Seniorengymnastik. Ihr Repertoire umfasst neben Funktionsgymnastik (Dehnen, Kräftigen, Beweglichmachen der Gelenke), Koordination- und Reaktionstraining, Wirbelsäulengymnastik, Venen- und Hüftentraining auch Sitztänze, Entspannungsübungen und Sturzprophylaxe. Dabei orientiert sich ihre Sitzgymnastik immer an den Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren. Die Stunden sind so aufgebaut, dass die Teilnehmenden nicht über- oder unterfordert sind, ebenso wird die körperliche Tagesverfassung berücksichtigt. Vor allem aber soll es Spaß machen und die Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen.

Dass es viel zu lachen gibt, erzählen die Seniorinnen am Ende der Stunde: „Das Beste haben wir heute gar nicht gemacht. Denn, wenn hier das Auto gerade fährt und hier ein Hubschrauber kreist, kommt man schon mal durcheinander. Und dann lacht man über sich selbst.“ Gemeint sind Koordinationsübungen, bei denen die Arme unterschiedliche Bewegungen machen sollen; es aber gar nicht so einfach ist, konzentriert dabei zu bleiben.

Bonus-Effekt: Das Lachen lockert den ganzen Körper. Auch sonst erzielen die Seniorinnen und Senioren, die regelmäßig an der Sitzgymnastik teilnehmen, gute Ergebnisse sowohl bei körperlicher Fitness als auch seelischer Gesundheit. „In letzter Zeit haben wir vermehrt die Beine durch Kraftübungen trainiert. Die Übungen sind für die gehbehinderten Senioren sehr schwer. Aber sie haben mir vertraut und sich auf die schwierigen Übungen eingelassen. Bei den meisten hat sich die körperliche Mobilität und Beweglichkeit verbessert“, erzählt Edeltraut Hummy von den Erfolgen ihrer Teilnehmenden.

Und so klingt auch am nächsten Donnerstagvormittag der „Jägermarsch“ durch die Seniorenwohnanlage, er ist quasi die Erkennungsmelodie dafür, dass jetzt wieder eine Stunde Sitzgymnastik beginnt. Und nach dem fröhlichen Workout sitzen die Teilnehmenden dann noch bei ein paar Erfrischungen und einem kleinen Plausch zusammen.

Mitmachen können alle Senioreninnen und Senioren. Da die Gymnastik im Sitzen stattfinden, profitieren auch gehbehinderte Menschen (mit/ohne Rollator) von den Übungen. Für die Gymnastik empfiehlt sich bequeme Kleidung und leichtes Schuhwerk.

Die Teilnahmegebühr für die Sitzgymnastik beträgt 3,00 Euro pro Übungsstunde. Es besteht auch die Möglichkeit, eine 10er Karte zu erwerben. Die erste Schnupperstunde zum Ausprobieren ist gratis. Anmeldung und Information über Birgit Dorfmeister, Seniorenbegegnungsstätte, Schleißheimer Straße 450/452, 80935 München, Tel. 089 312 875-97

Diakonie Hasenbergl e.V.
Stanigplatz 10, 80933 München
info@diakonie-hasenbergl.de
Telefon: 089 - 314 001 0
Telefax: 089 - 314 001 69

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzungserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.